Offensive

Start
Archiv
Abo
Gästebuch
Contact
About

myblog.de

animexx
deviantART

Nicht

Es gibt kein Weblog, das takaba heißt, aber myblog erzählt mir, der Name sei vergeben.
Seltsam.
Also der Vorname.

Nicht nur oder nicht nur in erster Linie, weil ich Takaba mag oder den anderen, den ursprünglich vorgesehen Namen schon an Ciels Weblog vergeben habe –
Ich wollte ein Weblog, das einen Namen in der URL hat. Einen Namen im eigentlichen Sinne.
- Warum es ausgerechnet Akihito geworden ist, könnte man sich jetzt fragen.
Aus mehreren Gründen.
Es liegt an keiner Phase in dem Sinne, weil es sich in dem Sinne nicht auf Takaba als einen Teil von Viewfinder, sondern eher als Takaba an sich, auf den Charakter Takaba, bezieht.
Im Grunde kam wohl von Anfang an keiner anderer Name als dieser in Frage –
Nicht zuletzt, weil relativ viele Leute mich unter dem mit diesem Namen verbundenen Nachnamen, Takaba halt, kennen. Ich hieß bei animexx verhältnismäßig lange so und werde mich wahrscheinlich irgendwann wieder so nennen (ja; weil ich nicht will, dass jemand anders diesen Namen bekommt) und mein DA-Account läuft ebenfalls auf Takaba.
Takaba ist ein Name mit einer Art individueller Bedeutung, weil – hm, und ab da wird es wohl wirklich schwer zu erklären.
Es liegt am Charakter, glaube ich; Takaba ist kein durchweg beneidenswerter oder makelloser Mensch. Takaba ist auch niemand, dessen Existenz man so ausschließen könnte, weil er ein sehr menschlicher Charakter ist, ein fast schon normaler Kerl mit Fehlern und Eigenheiten und einer Persönlichkeit, die ich mag (auch wenn ich sie nicht richtig beschreiben kann).
Er ist zweifelsohne ein feiner Kerl. – Takaba ist einer der Namen, die man mir im Laufe meiner Karriere als Fan so verpasst hat, mit dem ich leben kann, den ich auch stolz tragen kann; weil Takaba im Gegensatz zu beispielsweise Agon (gut, den hab ich mir selbst ausgesucht, aber egal) jemand ist, mit dem zu identifizieren naheliegt und sich auch gewissermaßen lohnt, weil Takaba jemand ist, der Wertevorstellungen hat, die ich unterschreiben würde. – Ähnlich wie zum Beispiel Koutarou.
Und anders als andere Namen, die man mir im Laufe meiner Karriere verpasst hat, ist Takaba einer, der – ich weiß nicht, das ist schwer zu sagen. Es liegt vielleicht daran, dass es kein allzu weit verbreiteter Name ist.
Ich mag diesen Namen und ich mag die Bedeutung, die ich ihm beimesse.
Und deswegen darf das Weblog so heißen -
Und deswegen darf das Weblog vorerst passwortfrei bleiben.


Ein Layout folgt übrigens.
Ja, ich konnte mich noch immer nicht für einen Repräsentanten entscheiden.
13.11.07 21:12
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen










































Gratis bloggen bei
myblog.de